Trafographie-Startseite
Homepage der Elvira von Seydlitz   
Die schönsten Trafohäuschen Europas
www.trafoturm.eu
  Startseite  
      Europa       
 Deutschland  
   Best of    
  Index A-Z  
    Museen    
 Umfunktionierung  
Trafo-Friedhof
 Trafo & Kunst
Denkmalschutz
 Naturschutz  
 Links & Literatur 
 Über Trafos  
   Über uns   
  Impressum  
Sei wie ein Fels, an dem sich beständig die Wellen brechen! (Mark Aurel)
Home > Europa > Deutschland > Baden-Württemberg > Bodensee > Landkreis Konstanz

Trafohäuschen in und um Hohenfels

Hohenfels besteht aus den 5 Dörfern Deutwang, Kalkofen, Liggersdorf, Mindersdorf und Selgetsweiler:
 
Umspannstation Deutwang 4 Umspannstation Deutwang 1 Umspannstation Deutwang 3 Umspannstation Deutwang 5 Umspannstation Deutwang 6 Umspannstation Deutwang 7
Die Umspannstation Deutwang
Fotos: Pit Fischer, 3. Juli 2012
Die Umspannstation Deutwang der Energie-Versorgung Schwaben AG (heute EnBW) steht dorfzentral in der Scherrneggerstraße 6A. Eine beschilderte Mittelspannungsleitung geht von hier nach Mindersdorf. Die auf einigen der Fotos zu sehende Doppelspitze mit der Dorfkirche veranschaulicht: frühere Baumeister haben schönere Arbeiten abgeliefert als diesen Betonkasten. Und dass eins klar ist: Plakate ankleben ist hier verboten.
 

Trafoturm Kalkofen 2 Trafoturm Kalkofen 1 Trafoturm Kalkofen: abgerissen
Der legendäre Trafoturm bei Kalkofen am Steilhang
Fotos: Pit Fischer, 2008 (links) und 2011 (rechtes Bild)
Das linke Foto (in der Mitte eine Ausschnittsvergößerung) ist wahrscheinlich das letzte, das von diesem Trafoturm gemacht wurde. Im Februar 2011 (rechtes Foto) ist er bereits abgerissen und nichts deutet mehr darauf hin, dass hier einstmals ein Turm stand. Der Abbruch erfolgte wahrscheinlich im Jahr 2010, möglicherweise im Zusammenhang mit den hier erfolgten Straßenerneuerungsarbeiten, dies sind jedoch nur Spekulationen. Die Station (2008 noch in Betrieb) stand an den Serpentinen, die von Kalkofen hinunter Richtung Mahlspüren im Tal und Stockach führen. Die Straße wurde durch Hangbewegungen oft beschädigt und musste in den vergangenen Jahren mehrmals repariert werden. Ob die Hangbewegungen oder die Modernisierung des Netzes ursächlich für den Abriss waren, vermögen wir nicht zu sagen.
Kalkofen liegt an der Straße von Pfullendorf nach Stockach.
Weitere Beispiele für abgerissene Trafohäuschen findet ihr auf unserem Trafo-Friedhof.

 

Umspannstelle Kalkofen Hanfaecker 1 Umspannstelle Kalkofen Hanfaecker 6 Umspannstelle Kalkofen Hanfaecker 4 Umspannstelle Kalkofen Hanfaecker 3 Umspannstelle Kalkofen Hanfaecker 8 Umspannstelle Kalkofen Hanfaecker 11
Die Umspannstelle Kalkofen Hanfäcker
Fotos: Pit Fischer, 3. Juli 2012
Die Umspannstelle Kalkofen Hanfäcker der Energie-Versorgung Schwaben AG (heutige EnBW) steht hinter dem Haus Kolberweg 2. Die Mittelspannungsleitung nach Deutwang ist noch in Betrieb, die nach Hohenfels ist bereits gekappt.
Der Stationsname könnte eine Inspiration für eine Fassadenmalerei mit Hanfpflanzen sein. Den kahlen Betonwänden täte es gut.

 

Umspannstation Liggersdorf 17 Umspannstation Liggersdorf 14 Umspannstation Liggersdorf 06 Umspannstation Liggersdorf 18 Umspannstation Liggersdorf 22 Umspannstation Liggersdorf 24 Umspannstation Liggersdorf 16
Umspannstation Liggersdorf 03 Umspannstation Liggersdorf 21 Umspannstation Liggersdorf 20 Umspannstation Liggersdorf 26
Die Umspannstation Liggersdorf Schule
Fotos: Matthias Thalmeier, 2011
Die Turmstation der ehemaligen Energie-Versorgung Schwaben (heute EnBW) steht zwischen Hauptstraße 41 und 43, in Fahrtrichtung Kalkofen auf der linken Straßenseite in einem Hof, direkt neben der Korbinian-Brodman-Grundschule. Eine der Leitungen geht ins Nachbardorf Selgetsweiler.
 

Umspannstation Mindersdorf 1 Umspannstation Mindersdorf 3 Umspannstation Mindersdorf 2 Umspannstation Mindersdorf 8 Umspannstation Mindersdorf 21
Umspannstation Mindersdorf 14 Umspannstation Mindersdorf 12 Umspannstation Mindersdorf 15 Umspannstation Mindersdorf 19 Umspannstation Mindersdorf 20 Umspannstation Mindersdorf 10
Umspannstation Mindersdorf 28 Umspannstation Mindersdorf 34 Umspannstation Mindersdorf 41 Umspannstation Mindersdorf 33
Die Umspannstation Mindersdorf
Fotos: Pit Fischer, 18. Juli 2013 (obere Reihe) und 24. Juni 2014 (mittlere Reihe)
untere Reihe: Wolfgang Radau, 19. Juli 2014
Die "Umspannstation Mindersdorf Deutwangerstr." der ehemaligen Energie-Versorgung Schwaben (heute EnBW) steht in der gleichnamigen Deutwanger Straße. Von hier sind es 2 km nach Deutwang und 5 km nach Kalkofen, wo wir auch Trafohäuschen dokumentiert haben. Auch die Mittelspannungsleitung ist ausgeschildert nach Deutwang. Zum Zeitpunkt der ersten Fotos im Juli 2013 wurde die Straße gerade erneuert (Foto oben links).
Das Baujahr der Turmstation konnten wir leider nicht ermitteln, aber befragte Anwohner gaben Auskünfte wie "der steht schon immer hier" oder "der ist bestimmt 100 Jahre alt". Die Wahrscheinlichkeit, dass die Station tatsächlich aus der Frühzeit der Elektrifizierung stammt, ist hoch. Das hübsche Türmchen hat ein biberschwanzgedecktes Dach mit zwei seitlichen Schrägen. Diese Dachform haben wir bereits bei etlichen Stationen im Versorgungsgebiet der EVS dokumentiern können, z.B. in Wilhelmsdorf, Mengen, Kürnbach, Wolfegg, Bolstern und Ebersbach. Einige dieser Türme wurden nachgewiesenermaßen in den 1910er Jahren erbaut.
Der Trafo ist immer noch im Betrieb, allerdings wurde die Technik modernisiert. Laut freundlicher Auskunft von W. Herter (vom heutigen Netzbetreiber Netze-BW) wurde z.B. die Marmortafel zur Niederspannungsverteilung im Jahr 1952 gegen eine Driescher-Verteilung ausgewechselt. Als Isolatoren sind beim Mittelspannungseingang Vollkernisolatoren eingesetzt, bei den Niederspannungsabgängen die häufig in dieser Region verwendeten Isoliereier.

 

Umspannstelle Selgetsweiler 2 Umspannstelle Selgetsweiler 3 Umspannstelle Selgetsweiler 1 Umspannstelle Selgetsweiler 6 Umspannstelle Selgetsweiler 4 Umspannstelle Selgetsweiler 5
Die Umspannstelle Selgetsweiler
Fotos: Richard Molke, 2011
Die Umspannstelle Selgetsweiler der ehemaligen Energie-Versorgung Schwaben AG (heute EnBW) befindet sich zwischen Sentenharter Straße 20 und 22, in der Nähe der kleinen Kapelle.

© Copyright für die Bilder
bei den Fotografen und Fotografinnen

Zurück zur
Trafographie Startseite
Startseite Trafographie
Stand: 21. Juni 2015
Carpe diem

Anti-AKW-Gruppe Linzgau