Trafographie-Startseite
Homepage der Elvira von Seydlitz   
Die schönsten Trafohäuschen Europas
www.trafoturm.eu
  Startseite  
      Europa       
 Deutschland  
   Best of    
  Index A-Z  
    Museen    
 Umfunktionierung  
Trafo-Friedhof
 Trafo & Kunst
Denkmalschutz
 Naturschutz  
 Links & Literatur 
 Über Trafos  
   Über uns   
  Impressum  
Es wird eine Zeit kommen, wo auch das, was jetzt noch verborgen ist, ans Licht gebracht werden wird. (Mesmer)
Home > Europa > Deutschland > Baden-Württemberg > Bodensee > Bodenseekreis

Trafostationen in und um Meersburg

Zur Stadt Meersburg gehören auch die Ortschaften Riedetsweiler, Baitenhausen und Schiggendorf.

Umspannstation Meersburg Haemmerle 1 Umspannstation Meersburg Haemmerle 17 Umspannstation Meersburg Haemmerle 19 Umspannstation Meersburg Haemmerle 20 Umspannstation Meersburg Haemmerle 21 Umspannstation Meersburg Haemmerle 48 Umspannstation Meersburg Haemmerle 34 Umspannstation Meersburg Haemmerle 36 Umspannstation Meersburg Haemmerle 42 Umspannstation Meersburg Haemmerle 44 Umspannstation Meersburg Haemmerle 46 Umspannstation Meersburg Haemmerle 55
Umspannstation Meersburg Haemmerle 3 Umspannstation Meersburg Haemmerle 5 Umspannstation Meersburg Haemmerle 7 Umspannstation Meersburg Haemmerle 10 Umspannstation Meersburg Haemmerle 8 Umspannstation Meersburg Haemmerle 9
Die Umspannstation Meersburg/Hämmerle an der Uferpromenade
Fotos: Pit Fischer, Juni/Juli 2012
Die Turmstation der Badenwerk AG (heute EnBW) liegt malerisch in den Meersburger Weinbergen, etwas oberhalb der Uferpromenade Richtung Haltnau, nicht weit vom Thermalbadparkplatz. Von hier hat man einen traumhaften Blick über den Bodensee und auf den oberen Teil der Meersburger Altstadt mit dem Droste-Hülshoff-Gymnasium (rosa, mit Türmchen), dem Staatsweingut Meersburg (gelb), dahinter das Neue Schloss und die Burg Meersburg. Bei bestimmten Wetterlagen (z.B. Föhn) sind die Berggipfel der Schweiz zu sehen. Auf dem See fahren die Schiffe der Bodenseeflotte und die Autofähre zwischen Meersburg und Konstanz. Auf einigen Bildern ist am gegenüberliegenden Ufer sogar die Insel Mainau und die Universität Konstanz erkennbar.
"Hämmerle" ist eine ehemalige Fabrik und wurde zur ersten Spielstätte des Meersburger Sommertheaters, wo das Stadttheater Konstanz Stücke aufführte. Entdeckt wurde das "Fabrikle" vom Schriftsteller Martin Walser.
Ein Mittelspannungsleitung führt von hier zur Umspannstation Meersburg Trielberg.
Die Umspannstation Meersburg Hämmerle ist auch Bildband von Illo-Frank Primus, Geschichte und Gesichter der Trafostationen auf Seite 164 mit einem ganzseitigen Foto vertreten.

 

Umspannstation Meersburg Schuetzen 1 Umspannstation Meersburg Schuetzen 6 Umspannstation Meersburg Schuetzen 4 Umspannstation Meersburg Schuetzen 7 Umspannstation Meersburg Schuetzen 9 Umspannstation Meersburg Schuetzen 2
Die Umspannstation Meersburg Schützen
Fotos: Wolfgang Radau, 15. August 2012
Die Umspannstation Meersburg Schützen MEERS-E-UST-037, so die vollständige Stationsbezeichnung der EnBW, steht bei den Meersburger Weinbergen in der Schützenstraße, in der Nähe vom gleichnamigen Hotel-Restaurant Schützen. Der Transformator des stattlichen Turms ist noch in Betrieb, die früheren Freileitungen sind sowohl bei der Mittelspannung als auch bei der Niederspannung bereits unter die Erde verlegt. Lediglich ein Schwedenkabel kreuzt noch die Lüfte.
 

Umspannstation Meersburg Trielberg 1 Umspannstation Meersburg Trielberg 7 Umspannstation Meersburg Trielberg 19 Umspannstation Meersburg Trielberg 22 Umspannstation Meersburg Trielberg 5
Die Umspannstation Meersburg Trielberg
Fotos: Wolfgang Radau, 24. April 2014
Die "Umspannstation Meersburg Trielberg MEERS-E-UST-026" der EnBW Regional Ag steht auf dem Lidl-Parkplatz in der Nähe der Kronenstraße. Der Platz heißt Döbele wie der in der Nähe vorbeifließende Bach.
Von den ursprünglichen Freileitungen ist noch eine Niederspannungsleitung in Betrieb, alle anderen sind bereits auf Erdverkabelung umgestellt.

 
Dichtertuermchen Meersburg 10 Dichtertuermchen Meersburg 14 Dichtertuermchen Meersburg 20 Dichtertuermchen Meersburg 16 Dichtertuermchen Meersburg 25
Die Dichterinnenstation Meersburg ;-)
Fotos: Wolfgang Radau, 15. August 2012
Hier haben wir es zum ersten Mal auf unseren Webseiten mit keiner "Um"spannstation, sondern mit einer "Ent"spannstation zu tun. Das niedliche Türmchen steht in den Meersburger Weinbergen oberhalb des Fährhafens in der Nähe des Droste-Hülshoff-Wegs. Die dichtende Annette, so ist überliefert, kam gern nach einem Schlummertrunk in der nahegelegenen Schankwirtschaft hierher, um den Tag mit einem Blick über den Bodensee ausklingen zu lassen und manchmal auch etwas schönes zu Papier zu bringen - ohne elektrisches Licht, bei Kerzenschimmer. Heute setzt die Frenkenbacher LyrikerIn Elvira von Seydlitz diese Tradition fort. Schiffe kommen, Schiffe gehen, an den Rebstöcken reift der Wein, und so ist hier schon manche schöne Elegie entstanden.
 
Umspannstation Baitenhausen/Wiedenaecker 6 Umspannstation Baitenhausen/Wiedenaecker 8 Umspannstation Baitenhausen/Wiedenaecker 17 Umspannstation Baitenhausen/Wiedenaecker 11 Umspannstation Baitenhausen/Wiedenaecker 14
Umspannstation Baitenhausen/Wiedenaecker 1 Umspannstation Baitenhausen/Wiedenaecker 2 Umspannstation Baitenhausen/Wiedenaecker 3
Die Umspannstation Baitenhausen
Fotos: Wolfgang Radau, 17. September 2012 (obere Reihe) und Siegwardt Puerrhus, 16. Januar 2011
Repräsentativ, stattlich, ja geradezu majestätisch blickt die Umspannstation Meersburg-Baitenhausen/Wiedenäcker am unteren Ortsrand von Baitenhausen (an der Straße nach Ahausen) über das Aachtal und Richtung Salemer Tal - eine Landmarke im Bodenseehinterland. Baitenhausen, manchen Kirchenliebhabern sicherlich bekannt durch seine oberhalb des Ortes gelegene barocke Wallfahrtskirche, ist heute Stadtteil von Meersburg, vier Kilometer nordöstlich der Meersburger Oberstadt gelegen. Das Schild weist als Netzbetreiber die Badenwerk AG aus. Da diese am 1. Januar 1997 mit der Energie-Versorgung Schwaben AG (EVS) zur Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) fusionierte, gehört der Turm vermutlich heute zum Netz der EnBW.
Die Bilder der unteren Reihe entstanden am Abend des 16. Januar 2011, drei Tage vor Vollmond, und waren Schlüsselerlebnis und Auslöser für den Fotografen und Katastrophenmaler Siegwardt Puerrhus sich in Zukunft mehr und mehr der Nacht- und Vollmondphotographie zuzuwenden.

 
Umspannstation Baitenhausen Schiggendorf 7 Umspannstation Baitenhausen Schiggendorf 1 Umspannstation Baitenhausen Schiggendorf 4 Umspannstation Baitenhausen Schiggendorf 2 Umspannstation Baitenhausen Schiggendorf 3 Umspannstation Baitenhausen Schiggendorf 8 Umspannstation Baitenhausen Schiggendorf 10
Die Umspannstation Schiggendorf
Fotos: Pit Fischer, 25. September 2012
Die Umspannstation Baitenhausen Schiggendorf der Badenwerk AG (heutige EnBW) steht in Schiggendorf in der Mühlhoferstraße 6 in einem Privatgarten (letztes Haus rechts am Ortsausgang Richtung Mühlhofen). Es sind noch Freileitungen in Betrieb, eine Mittelspannungsleitung ist nach "Grasbeuren Molkerei" ausgeschildert. Der Turm ist architektonisch wahrlich keine Schönheit: ein industriell vorgefertigter Betonbau, wie er seit den späten 1960er Jahren massenhaft für Turmstationen eingesetzt wurde. Durch seine ländliche Gartenlage könnte er aber mit etwas Kreativität und Farbe ansprechend verschönert werden: Hier böten sich hochformatige Gartenmotive wie z.B. Stangenbohnen, Tomatenpfanzen oder Obstbäume geradezu an. Beispiele für solche Wandmalereien und Graffitis auf Trafostationen gibt es bereits.
Danke an die Hausbewohner für die Erlaubnis in ihrem Garten zu fotografieren.


© Copyright für die Bilder
bei den Fotografen und Fotografinnen

Zurück zur
Trafographie Startseite
Startseite Trafographie
Stand: 6. Februar 2015
Carpe diem

Atomkraft nein danke