Trafographie-Startseite
Homepage der Elvira von Seydlitz   
Die schönsten Trafohäuschen Europas
www.trafoturm.eu
  Startseite  
      Europa       
 Deutschland  
   Best of    
  Index A-Z  
    Museen    
 Umfunktionierung  
Trafo-Friedhof
 Trafo & Kunst
Denkmalschutz
 Naturschutz  
 Links & Literatur 
 Über Trafos  
   Über uns   
  Impressum  
Die Entwicklung der Technik ist bei der Wehrlosigkeit vor der Technik angelangt. (Karl Kraus)
Home > Kunst rund um's Trafohäuschen > Fotokunst

Technikfotografie

Trafoturm Altenburg Neckarstrasse
Trafohäuschen unter Betonbrücke
Foto: © Matthias Thalmeier, 2012
Infos: Der Trafoturm Altenburg Neckarstraße
Neue Technik überbrückt alte Technik: die alte Turmstation im Neckartal, deren Tage wahrscheinlich gezählt sind, wird von einer Betonbrücke überspannt. Das Trafohäuschen stammt noch aus einer Zeit, als erst wenige Autos fuhren, während heute eine endlose Blechlawine das Tal überquert.

Trafoturm Lusebusch
Trafohäuschen unter Hochspannungsmast
Foto: © Werner Boss, 2013
Infos: Der Trafoturm Lusebusch bei Remscheid
Etwas verloren steht der alte Trafoturm unter einer gigantischen Hochspannungsleitung am Rande der Großstadt.

Umspannstation Ostrach Jettkofenerstrasse
Trafohäuschen hinter umgelegtem Strommast
Foto: © Pit Fischer, 2012
Infos: Die Umspannstation Ostrach Jettkofenerstraße von 1931
Ende einer Ära: Ein Mittelspannungsmast wartet auf die Verschrottung, die alte Turmstation steht noch. Die ehemalige Freileitung wurde durch Erdkabel ersetzt.

Trafoturm Vorstadt
Trafohäuschen vor Funkmast
Foto: © Fülberth-Maria Köttker, 2008
Infos: Der Trafoturm Vorstadt, abgerissen 2010
Sonnenuntergang für eine Epoche: Die alte Turmstation hat ausgedient und wurde zwei Jahre nach dieser Aufnahme abgerissen. Drahtlose Kommunikation und Mobilfunk sind im Kommen.

Trafoturm Knollenhof bei Isny
Trafohäuschen vor Hochspannungsmast
Foto: © Pit Fischer, 2008
Infos: Der Trafoturm Knollenhof bei Isny
Winzig nimmt sich das alte Türmchen vor dem Hochspannungsmast aus. Es stammt noch aus einer Zeit, in der nur ein Bruchteil des heutigen Stroms verbraucht wurde. Beim heutigen Strombedarf müssen die Hochspannungsleitungen laufend ausgebaut werden. Währenddessen werden die alten Mittel- und Niederspannungsfreileitungen, die den Bau der Turmstationen notwendig machten, nach und nach abgebaut und unter die Erde verlegt.

Abbruch des Trafoturms Sulzdorf Abriss Trafoturm Hosskirch
Wenn der Abrissbagger kommt
Fotos: © Siegwardt Puerrhus 2011 und 2012
Infos: Abriss Sulzdorf und Abriss Hoßkirch
Zwei alte Trafohäuschen werden abgerissen. Nachdem die früheren Freileitungen unter die Erde verlegt waren, sind die Turmstationen überflüssig geworden. Hier sind wir Zeuge, wie die Freileitungstechnologie drastisch beendet wird.

© Copyright für die Bilder
bei den Fotografen und Fotografinnen

Zurück zur
Trafographie Startseite
Startseite Trafographie
Stand: 19. Januar 2016
Carpe diem

Atomkraft nein danke