Trafographie-Startseite
Homepage der Elvira von Seydlitz   
Die schönsten Trafohäuschen Europas
www.trafoturm.eu
  Startseite  
      Europa       
 Deutschland  
   Best of    
  Index A-Z  
    Museen    
 Umfunktionierung  
Trafo-Friedhof
 Trafo & Kunst
Denkmalschutz
 Naturschutz  
 Links & Literatur 
 Über Trafos  
   Über uns   
  Impressum  
Man sieht den Vogel meistens erst, wenn er davonfliegt. (Friedrich Hebbel)
Home > Europa > Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Landkreis Ludwigslust-Parchim

Trafohäuschen in und um Kogel

Zur Gemeinde Kogel gehören auch die Dörfer Fliegenhof, Holzkrug, Kölzin, Krohnshof, Pamprin und Vietow:
 
Transformatorenstation Koelzin 3 Transformatorenstation Koelzin 5 Transformatorenstation Koelzin 4 Transformatorenstation Koelzin 6 Transformatorenstation Koelzin 8 Transformatorenstation Koelzin 10
Transformatorenstation Koelzin 9 Transformatorenstation Koelzin 16 Transformatorenstation Koelzin 13 Transformatorenstation Koelzin 14 Transformatorenstation Koelzin 15
Die denkmalgeschützte Trafostation Kölzin
Fotos: Pit Fischer, 28. August 2012
Die 'Transformatorenstation Hagenow Kölzin' der Westmecklenburgischen Energieversorgung AG (WEMAG) steht in der Wasserstraße im kleinen Dorf Kölzin, das bis 1972 eine selbständige Gemeinde war. Das Trafohäuschen steht unter Denkmalschutz. Die ehemaligen Freileitungen sind hier bereits durch Erdkabel ersetzt. Eine moderne Kompaktstation steht direkt neben dem Backsteinturm. Ob diese bereits den alten Trafo im Turm ersetzt hat oder diesen vielleicht in Zukunft ersetzen wird, wissen wir nicht.
Auf den Fotos der unteren Bildreihe ist der nebenan stehende Mittelspannungsendmast zu sehen, an dem die Leitungen nach unten und weiter als Erdkabel zur Trafostation geführt werden. Hier ist vorbildlicher Vogelschutz zu beobachten. Die runden, siebartigen Vogelschutz-Armaturen aus Kunststoff sind sehr effektiv: Sie sind speziell für Vollkernisolatoren gedacht. Damit wird verhindert, dass ein größerer Vogel auf dem Isolator landen kann und ihn mit den Flügeln überbrückt. Zusätzlich wurde eine Verlängerung vom Mast zum Isolator eingebaut. Auch damit wurden die unter Spannung stehenden Teile weiter vom geerdeten Mast entfernt, auf dem nun gefahrlos Vögel landen können. Diese erfreulichen Vogelschutzmaßnahmen werden in diesem Teil Mecklenburgs verbreitet eingesetzt.
Die Turmstation Kölzin ist auch im sehr empfehlenswerten Bildband von Illo-Frank Primus, Geschichte und Gesichter der Trafostationen mit einem Foto auf Seite 111 vertreten.


© Copyright für die Bilder
bei den Fotografen und Fotografinnen

Zurück zur
Trafographie Startseite
Startseite Trafographie
Stand: 18. Oktober 2014
Carpe diem

Atomkraft nein danke