Trafographie-Startseite
Homepage der Elvira von Seydlitz   
Die schönsten Trafohäuschen Europas
www.trafoturm.eu
  Startseite  
      Europa       
 Deutschland  
   Best of    
  Index A-Z  
    Museen    
 Umfunktionierung  
Trafo-Friedhof
 Trafo & Kunst
Denkmalschutz
 Naturschutz  
 Links & Literatur 
 Über Trafos  
   Über uns   
  Impressum  
Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit, Geld zu verdienen. (John D. Rockefeller)
Home > Europa > Deutschland > Baden-Württemberg > Neckar-Alb > Landkreis Reutlingen

Trafohäusle in und um Trochtelfingen

Zur Stadt Trochtelfingen gehören auch die Dörfer Hausen an der Lauchert, Mägerkingen, Steinhilben und Wilsingen:
 
Umspannstation Hausen a.L. Kirche 3 Umspannstation Hausen a.L. Kirche 21 Umspannstation Hausen a.L. Kirche 13 Umspannstation Hausen a.L. Kirche 5 Umspannstation Hausen a.L. Kirche 16 Umspannstation Hausen a.L. Kirche 4
Die Umspannstation Hausen an der Lauchert Kirche
Fotos: Wolfgang Radau, 24. April 2013
Im malerischen Laucherttal steht dieses hübsche Türmchen. Die Fotos entstanden an einem strahlenden Frühlingsmorgen, der Morgennebel über der Lauchert lichtete sich gerade. Zusammen mit dem nahen Kirchturm bildet der Stromturm eine reizvolle weltlich-klerikale Doppelspitze (siehe zweites Foto von links).
Die "Umspannstation Hausen a.L. Kirche" der Energie-Versorgung Schwaben (EVS, heutige EnBW) ist noch im Freileitungsnetz in Betrieb, sowohl bei der Mittelspannung als auch mit einer Niederspannungsleitung. Eine zweite wurde hier durch ein sog. Schwedenkabel ersetzt.

 
Umspannstation Maegerkingen Festhallte 3 Umspannstation Maegerkingen Festhallte 5 Umspannstation Maegerkingen Festhallte 11 Umspannstation Maegerkingen Festhallte 10 Umspannstation Maegerkingen Festhallte 2
Die Umspannstation Mägerkingen Festhalle
Fotos: Wolfgang Radau, 24. April 2013
Die Trafostation der EnBW Regional AG ist noch in Betrieb und verteilt seine Niederspannung über klassische Freileitungen, teilweise schon über neuere Schwedenkabel an die umliegenden Haushalte. Dem an und für sich anspruchslosen Beton-Plattenbau der Firma Marbeton, industrielle Massenware, wurde mit einem strahlend weißen Anstrich und dem nachträglich (vermutlich von einer örtlichen Dachdeckerfirma) aufgebrachten Satteldach mit kunststoffverkleidetem Giebel "in Holzoptik" ein Hauch von Individualität verpasst, was dem Dorfbild sicherlich zugute kommt.

© Copyright für die Bilder
bei den Fotografen und Fotografinnen

Zurück zur
Trafographie Startseite
Startseite Trafographie
Stand: 17. August 2013
Carpe diem

Atomkraft nein danke