Trafographie-Startseite
Homepage der Elvira von Seydlitz   
Die schönsten Trafohäuschen Europas
www.trafoturm.eu
  Startseite  
      Europa       
 Deutschland  
   Best of    
  Index A-Z  
    Museen    
 Umfunktionierung  
Trafo-Friedhof
 Trafo & Kunst
Denkmalschutz
 Naturschutz  
 Links & Literatur 
 Über Trafos  
   Über uns   
  Impressum  
Der eine wartet, daß die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an - und handelt. (Dante Alighieri)
Home > Europa > Deutschland > Bayern > Unterfranken > Landkreis Würzburg

Trafotürme in und um Hausen b. Würzburg

Zu Hausen bei Würzburg gehören u.a. auch die Dörfer Erbshausen, Fährbrück, Jobsthalerhof, Rieden und Sulzwiesen:

Trafostation Hausen 1, Bild 26 Trafostation Hausen 1, Bild 27 Trafostation Hausen 1, Bild 2 Trafostation Hausen 1, Bild 29 Trafostation Hausen 1, Bild 40 Trafostation Hausen 1, Bild 7 Trafostation Hausen 1, Bild 6
Trafostation Hausen 1, Bild 34 Trafostation Hausen 1, Bild 13 Trafostation Hausen 1, Bild 14 Trafostation Hausen 1, Bild 37
Die Trafostation Hausen 1
Fotos: Pit Fischer, 6. Mai 2012
Der wunderschöne und auffallend große Trafoturm hat unverputzte Natursteinmauern aus ockerfarbenem Sandstein. Dieser heimische Baustoff ist bei weiteren Häusern im Dorf zu finden. Die Turmstation steht am Dorfrand in der Straße 'Am Wasserhaus', die von der Gramschatzer Straße abzweigt. Hausen liegt am Rand des Gramschatzer Walds.
Ein Bänkchen neben der Haustür lädt Spaziergänger zum Verweilen ein. In der Maisonne kann man hier abseits der Städte und Autobahnen den Blick über die Wiesen und Obstgärten schweifen lassen und wunderbar seinen Gedanken nachhängen.
Von den früheren Freileitungen sind noch zwei Mittelspannungsleitungen in Betrieb, ausgeschildert nach 'Rieden 2' und und 'Jobsthal 1', einer Trafostation im benachbarten Ortsteil Jobsthalerhof. Die Niederspannung ist hier bereits auf Erdkabel umgestellt.
Auf dem zuführenden Mittelspannungsmast (siehe rechtes Foto in der unteren Bildreihe) ist oben auf dem Mast eine waagrechte Stange zu erkennen. Hierbei handelt es sich um eine Vogelschutzarmatur, eine sog. Sitz- oder Abweisstange. Eine solche Sitzstange verhindert, dass große Vögel wie z.B. Störche und Greifvögel direkt auf der Traverse landen und dadurch mit den spannungsführenden Leitungen in Kontakt kommen (20 kV = 20.000 Volt). Die gleichzeitige Berührung zweier Leitungen (z.B. mit den Flügeln) würde zum Tod des Vogels führen.
Auf dem linken Foto der unteren Bildreihe sind im Hintergrund die Kühltürme des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld am Main zu sehen. Das AKW Grafenrheinfeld wurde 1974 gebaut, 1981 in Betrieb genommen und soll nach jahrzehntelangen Protesten der Anti-Atomkraft-Bewegung 2015 endlich stillgelegt werden. Hinter dem Atomkraftwerk sind große Windräder zur Stromerzeugung zu erkennen. Das Bild vereint also drei Generationen der Stromerzeugung bzw. -verteilung: der ältesten gehört die Sandsteinturmstation mit ihren Freileitungen an, der zweiten Generation das Atomkraftwerk Grafenrheinfeld und der dritten, heutigen Generation die moderne Windkraftanlage.

 

Trafostation Jobsthalerhof 12 Trafostation Jobsthalerhof 4 Trafostation Jobsthalerhof 11 Trafostation Jobsthalerhof 7 Trafostation Jobsthalerhof 9 Trafostation Jobsthalerhof 6 Trafostation Jobsthalerhof 5
Die Trafostation Jobsthal 1 beim Jobsthalerhof
Fotos: Pit Fischer, 6. Mai 2012
Der Trafoturm steht beim Jobsthalerhof, von Hausen kommend Richtung Gramschatz. Eine Freileitung nach Hausen (siehe oben) ist noch in Betrieb. Auf den beiden rechten Fotos sind im Hintergrund die Kühltürme des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld am Main zu sehen, auf dem Bild ganz rechts ist sogar die runde Reaktorkuppel zu erkennen.

© Copyright für die Bilder
bei den Fotografen und Fotografinnen

Zurück zur
Trafographie Startseite
Startseite Trafographie
Stand: 25. Oktober 2014
Carpe diem

Atomkraft nein danke