Trafographie-Startseite
Homepage der Elvira von Seydlitz   
Die schönsten Trafohäuschen Europas
www.trafoturm.eu
  Startseite  
      Europa       
 Deutschland  
   Best of    
  Index A-Z  
    Museen    
 Umfunktionierung  
Trafo-Friedhof
 Trafo & Kunst
Denkmalschutz
 Naturschutz  
 Links & Literatur 
 Über Trafos  
   Über uns   
  Impressum  
Markdorf - Perle des Linzgaus und Balkon zum Bodensee
Home > Europa > Deutschland > Baden-Württemberg > Bodensee > Bodenseekreis

Trafotürme in und um Markdorf

Zur Stadt Markdorf gehören u.a. auch die Dörfer und Weiler Hepbach, Ittendorf, Leimbach, Riedheim und Stadel.

Umspannstation Markdorf/Kapuzinergarten 1 Umspannstation Markdorf/Kapuzinergarten 2 Umspannstation Markdorf/Kapuzinergarten 3 Umspannstation Markdorf/Kapuzinergarten 4 Umspannstation Markdorf/Kapuzinergarten 5
Umspannstation Markdorf/Kapuzinergarten 14 Umspannstation Markdorf/Kapuzinergarten 6 Umspannstation Markdorf/Kapuzinergarten 7 Umspannstation Markdorf/Kapuzinergarten 19
Die Umspannstation Markdorf/Kapuzinergarten
Fotos: Pit Fischer, 2011 und Wolfgang Radau, 30. August 2014 (untere Reihe)
Der Trafoturm steht in der Grivitenstraße, neben Haus Nr. 1, gegenüber von Haus Nr. 8. Wer oder was die Griviten sind oder waren, konnte die Redaktion bislang nicht herausfinden.
Markdorf, auch die "Perle des Linzgaus" oder "Balkon zum Bodensee" genannt, liegt am Fuße des 754 m hohen Gehrenbergs, an der Oberschwäbischen Barockstraße und am Jakobsweg nach Santiago de Compostela, etwa sechs Kilometer nördlich vom Bodensee.

 
Umspannstation Markdorf Pumpwerk 6 Umspannstation Markdorf Pumpwerk 14 Umspannstation Markdorf Pumpwerk 16 Umspannstation Markdorf Pumpwerk 17 Umspannstation Markdorf Pumpwerk 10 Umspannstation Markdorf Pumpwerk 12
Umspannstation Markdorf Pumpwerk 2 Umspannstation Markdorf Pumpwerk 3 Umspannstation Markdorf Pumpwerk 9 Umspannstation Markdorf Pumpwerk 5
Die Umspannstation Markdorf Pumpwerk
Fotos: Pit Fischer, 17. September 2012 (obere Reihe) und Wolfgang Radau, 6. August 2012
Die Umspannstation Markdorf Pumwerk "MAKDF-E-UST-023" der EnBW Regional AG steht an der Ecke Rudolf-Diesel-Straße 1 und Zeppelinstraße 14, in der Nähe der Bahnunterführung Ensisheimer Straße/Rudolf-Diesel-Straße. Zugänglich ist der Turm vom ALDI-Parkplatz aus. Die Freileitungen wurden bereits alle demontiert, nur noch ein Schwedenkabel durchkreuzt noch die Lüfte.
 
Umspannstation Riedheim/Hepbach 1 Umspannstation Riedheim/Hepbach 4 Umspannstation Riedheim/Hepbach 9 Umspannstation Riedheim/Hepbach 10 Umspannstation Riedheim/Hepbach 6 Umspannstation Riedheim/Hepbach 7
Die Umspannstation Hepbach
Fotos: Wolfgang Radau, 5. Oktober 2012
Die Umspannstation Riedheim/Hepbach der ehemaligen Badenwerk AG (heutige EnBW) steht ca. 200 Meter vor Ortsende an der B33 Richtung Ravensburg. Waren ursprünglich drei Mittelspannungs-Leitungen angeschlossen, so deutete sich bereits durch die Kabelaufführung an einer Wand an, dass die Freileitung nur noch befestigt, aber durch das Erdkabel bereits ersetzt war, es war keine Verbindung mehr zu den Einführungen gegeben. Auf dem letzten Bild rechts ist dann auch die besagte Freileitung bereits abgebaut worden. Auf dem zweiten Bild von rechts sehen wir auch die Freileitung in unter der Traverse des Masts hängender Bauweise, was durch die Bauart bedingt bereits maximalen Vogelschutz darstellt.
 
Schaltstation Ittendorf 2 Schaltstation Ittendorf 5 Schaltstation Ittendorf 9 Schaltstation Ittendorf 11 Schaltstation Ittendorf 12 Schaltstation Ittendorf 13
Schaltstation Ittendorf 17 Schaltstation Ittendorf 19 Schaltstation Ittendorf 24 Schaltstation Ittendorf 26 Schaltstation Ittendorf 14 Schaltstation Ittendorf 22
Die Schaltstation Ittendorf Brühlwiese
Fotos: Wolfgang Radau, 6.8.2012 und Pit Fischer, 25.9.2012 (untere Reihe)
Die Schaltstation Ittendorf Brühlwiese der EnBW Regional AG steht am Ortseingang (von Markdorf auf der Bundesstraße kommend) rechterhand zwischen einer typischen Bodensee-Apfelplantage und der Fa. Fetscher Zelte (Andreas-Strobel-Str. 21).
Die ehemaligen Freileitungen wurden bereits alle gekappt und auf Erdkabel umgestellt. Auf zwei Schildern an den Wänden ist noch zu lesen, wohin die Leitungen einst gingen: Reute-Felben und Meersburg Riedetsweiler-Markdorf/UA.
Auf den September-Bildern der unteren Reihe ist das Gebüsch neben dem Turm entfernt und es wird gerade eine moderne Kompaktstation neben dem alten Turm installiert. Bei dem neuen Trafo handelt es sich um die "Umspannstation UST Fetscher Ittendorf", ebenfalls von der EnBW betrieben. Als wir die Baustelle sahen, dachten wir sofort, dass der alte Turm nun wohl abgerissen wird. Laut Auskunft der Festzelt-Firma bleibt die Turmstation jedoch stehen, da der Transformator noch in Betrieb ist.


© Copyright für die Bilder
bei den Fotografen und Fotografinnen

Zurück zur
Trafographie Startseite
Startseite Trafographie
Stand: 22. November 2015
Carpe diem

Atomkraft nein danke