Trafographie-Startseite
Homepage der Elvira von Seydlitz   
Die schönsten Trafohäuschen Europas
www.trafoturm.eu
  Startseite  
      Europa       
 Deutschland  
   Best of    
  Index A-Z  
    Museen    
 Umfunktionierung  
Trafo-Friedhof
 Trafo & Kunst
Denkmalschutz
 Naturschutz  
 Links & Literatur 
 Über Trafos  
   Über uns   
  Impressum  
Wieviel nüchterne Poeten haben schon die Flasche besungen. (Voltaire)
Home > Europa > Schweiz > Kanton Zürich

Trafohäuschen in Knonau

Flaschentrafo Knonau 1 Flaschentrafo Knonau 2 Flaschentrafo Knonau 3
Der alte Flaschentrafo in Knonau, um 1911
Fotos: Werner Boss, Frühling 2001
Im Südwesten des Kanton Zürich finden wir in der Region Knonauer Amt (im Volksmund auch "Säuliamt") im kleinen Dorf Knonau dieses Schmuckstück aus der Frühzeit der Elektrifizierung. Der Trafo ist offensichtlich schon stillgelegt, die Vorderfront mit der Tür wurde liebevoll mit Blumen und Grünpflanzen gestaltet. Der ortsbildprägende kleine Turm ist eine Zierde, ein optischer "Hingucker" im Dorf.
Es handelt sich einen typischen Flaschentrafo vom Typ B26 der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ), der aus einem 1908 von den EKZ ausgelobten Architekturwettbewerb resultierte. Der Bautyp wurde im Kanton Zürich in den frühen 1910er Jahren in einigen Exemplaren eingesetzt.
Quelle: Yvonne Scheiwiller, Trafoturm - Turmtrafo, Schwyz 2013, S. 23 ff. (siehe unsere Literaturliste)
Vom ganz ähnlichen Bautyp B6 der EKZ, dem "Drahthüsli", sind ebenfalls einige Exemplare erhalten geblieben, so z.B. in Dachsen, Uhwiesen und Waltalingen. Interessanterweise entstanden - völlig unabhängig vom EKZ-Wettbewerb - in Sachsen ähnliche Modelle mit kleinen Turmaufsätzen.
Unser Kollege von swisstrafos.ch schreibt auf seiner Webseite über den Transformatorentyp "Flaschentrafo":
"Sein Name nimmt es vorneweg: Die Grundform des Flaschentrafos mit seinem helmartigen Dach hat die Form einer Flasche. Er kann als Weiterentwicklung des Kabinentrafos bezeichnet werden und bot im Gegensatz zu diesem in seinem bereits gemauerten und teils mehrstöckigen Gebäude mehr Platz für die Einrichtungen und das Bedienpersonal. Der 'grosse' Flaschentrafo fand vor allem im Einzugsgebiet der EKZ (Elektrizitätswerke des Kantons Zürich) Verbreitung."
Quelle: swisstrafos: Bautypen


© Copyright für die Bilder
bei den Fotografen und Fotografinnen

Zurück zur
Trafographie Startseite
Startseite Trafographie
Stand: 2. Mai 2014
Carpe diem

KLAR Schweiz   Atomkraft nein danke: Links   Kernfrauen Wein-Land