Trafographie-Startseite
Homepage der Elvira von Seydlitz   
Die schönsten Trafohäuschen Europas
www.trafoturm.eu
  Startseite  
      Europa       
 Deutschland  
   Best of    
  Index A-Z  
    Museen    
 Umfunktionierung  
Trafo-Friedhof
 Trafo & Kunst
Denkmalschutz
 Naturschutz  
 Links & Literatur 
 Über Trafos  
   Über uns   
  Impressum  
Wer den Weg zum Meer nicht kennt, der sollte sich einen Fluss als Begleiter suchen.
Home > Europa > Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Landkreis Ludwigslust-Parchim

Trafohäuschen in und um Teldau

Zur Gemeinde Teldau gehören auch die Dörfer Amholz, Bandekow, Groß Timkenberg, Gülze, Hinterhagen, Schleusenow, Soltow und Vorderhagen:

 
Transformatorenstation Bandekow bei Boizenburg 2 Transformatorenstation Bandekow bei Boizenburg 6 Transformatorenstation Bandekow bei Boizenburg 1 Transformatorenstation Bandekow bei Boizenburg 9 Transformatorenstation Bandekow bei Boizenburg 8
Transformatorenstation Bandekow bei Boizenburg 14 Transformatorenstation Bandekow bei Boizenburg 16 Transformatorenstation Bandekow bei Boizenburg 11 Transformatorenstation Bandekow bei Boizenburg 12 Transformatorenstation Bandekow bei Boizenburg 15
Die Transformatorenstation Bandekow bei Boizenburg
Fotos: Pit Fischer, 26. August 2011 und 29. August 2012 (untere Reihe)
Der backsteinerne Trafoturm der Westmecklenburgischen Energieversorgung AG (WEMAG) steht in Bandekow direkt an der B195 (Durchgangsstraße von Boizenburg Richtung Teldau und Neuhaus). Der 26. August 2011 (obere Bildreihe) war ein blasser, grauer Tag. Der August 2012 (untere Reihe) zeigte sich von seiner sonnigen Seite.
Auf dem mittleren Foto der unteren Reihe ist ein metallenes X an der Fassade zu sehen. Hierbei handelt es sich um einen Maueranker, ein Element aus der Baustatik. Das Teil liegt auf gleicher Höhe wie auf der gegenüberliegenden Seite die Ösen oder Haken für die Abspannung der Mittelspannungsleiterseile. Die Zugkräfte wurden über Gewindestangen durch den Turm geleitet und auf der Gegenseite "aufgefangen". Die X-Form sorgt dafür, dass die Kraft auf eine grö฿ere Fläche verteilt wird als nur einen Ziegelstein. Das wäre bei starkem Winddruck zu viel und der Stein könnte sonst brechen.


© Copyright für die Bilder
bei den Fotografen und Fotografinnen

Zurück zur
Trafographie Startseite
Startseite Trafographie
Stand: 28. Juli 2014
Carpe diem

Atomkraft nein danke