Trafographie-Startseite
Homepage der Elvira von Seydlitz   
Die schönsten Trafohäuschen Europas
www.trafoturm.eu
  Startseite  
      Europa       
 Deutschland  
   Best of    
  Index A-Z  
    Museen    
 Umfunktionierung  
Trafo-Friedhof
 Trafo & Kunst
Denkmalschutz
 Naturschutz  
 Links & Literatur 
 Über Trafos  
   Über uns   
  Impressum  
Gute Laune ist die Würze aller Wahrheit. (Johann Heinrich Pestalozzi)
Home > Europa > Schweiz > Kanton Aargau

Transformatorenhäuser in Aarau

Trafostation Aarau Pestalozzistrasse 1 Trafostation Aarau Pestalozzistrasse 3 Trafostation Aarau Pestalozzistrasse 2 Trafostation Aarau Pestalozzistrasse 4 Trafostation Aarau Pestalozzistrasse 5
Das Trafohaus des Zelglischulhauses in der Pestalozzistrasse, erbaut 1911
Fotos: Werner Boss, Juni 2002 (linkes Bild) und März 2013
Die 'Transformatorenstation Aarau Pestalozzistrasse' - so die exakte Bezeichnung des Energieversorgers EWA - wurde 1911 zeitgleich mit dem benachbarten Zelglischulhaus erbaut (siehe Foto ganz rechts), welches von der Station mit Strom versorgt wird. Der prächtige palastartige Bau im barockisierenden Heimatstil ist wohl eines der imposantesten Gebäude in der Kantonshauptstadt Aarau und sicher einer der architektonisch herausragenden Großtrafos der Schweiz.
Yvonne Scheiwiller schreibt in Kapitel 15.4 (Aarau) ihres Standardwerks der Schweizer Turmtransformatoren über dieses Trafohaus:
"Das pädagogische Gesamtkunstwerk setzt sich stolz als Palast der Moderne in Szene. Man glaubt es kaum, dass die Anlage erst 1911 auf der grünen Zelgliwiese entstanden ist. Sie sollte Ankerpunkt in der Neuüberbauung werden. Pikant ist die Wahl der Architekten: Sie stammen aus jenem Kanton, dem der Aargau früher Untertan war: Das Berner Architekturbüro Bracher, Widmer und Daxelhoffer war Urheber dieser Palastanlage zwischen Neobarock und Heimatstil."
Quelle: Yvonne Scheiwiller, Trafoturm - Turmtrafo, Schwyz 2013, S. 139-140
(siehe unsere Literaturliste)

Unser Kollege von swisstrafos.ch verzeichnet diese Station ebenfalls und schreibt auf seiner Webseite:
"Der Bau hat einen rechteckigen Grundriss. Über dem Fussdach sitzt der oberste Gebäudeteil, welcher ein Walmdach besitzt. Die Gebäudefront zeigt zwei rechteckige Fenster aus Glassichtbausteinen. Eindrucksvoll ist der überdachte Aussenaufgang in den oberen Gebäudeteil."
Quelle: swisstrafos.ch: Aarau AG


© Copyright für die Bilder
bei den Fotografen und Fotografinnen

Zurück zur
Trafographie Startseite
Startseite Trafographie
Stand: 5. Juni 2014
Carpe diem

Atomkraft nein danke: Links   NWA Schweiz - Nie wieder Atomkraftwerke