Trafographie-Startseite
Homepage der Elvira von Seydlitz   
Die schönsten Trafohäuschen Europas
www.trafoturm.eu
  Startseite  
      Europa       
 Deutschland  
   Best of    
  Index A-Z  
    Museen    
 Umfunktionierung  
Trafo-Friedhof
 Trafo & Kunst
Denkmalschutz
 Naturschutz  
 Links & Literatur 
 Über Trafos  
   Über uns   
  Impressum  
Das Reich der Freiheit beginnt da, wo Arbeit aufhört. (Karl Marx)
Home > Europa > Deutschland > Thüringen

Trafohäuschen in und um Suhl

Zur kreisfreien Stadt Suhl gehören auch die Ortsteile Albrechts, Dietzhausen, Goldlauter-Heidersbach, Heinrichs, Lauter, Mäbendorf, Neundorf, Vesser und Wichtshausen:
 
Trafoturm Dietzhausen Schule 1 Trafoturm Dietzhausen Schule 2
Trafoturm Dietzhausen Schule 5 Trafoturm Dietzhausen Schule 3 Trafoturm Dietzhausen Schule 4 Trafoturm Dietzhausen Schule 7 Trafoturm Dietzhausen Schule 9 Trafoturm Dietzhausen Schule 10 Trafoturm Dietzhausen Schule 6
Der Trafoturm Dietzhausen Schule wurde zur Stele der Biodiversität
Fotos: Artenschutz in Franken, April 2014 (oben) und August 2015
Im fränkisch geprägten südlichen Thüringer Wald liegt westlich von Suhl im Tal der Hasel das Dorf Dietzhausen mit seiner Turmstation. Die Transformatorenstation Dietzhausen Schule "S 031" der SWSZ (Stadtwerke Suhl) wurde 1965 auf dem Gelände der Gärtnerei Dietzhausen errichtet. In ihren besten Zeiten versorgte sie einen Teil des Niederspannungsnetzes des Ortes Dietzhausen mit elektrischer Energie. Mit dem Neubau der modernen Trafostation "Seßlesstraße" im Jahr 2013 kam das Aus für das Trafohäuschen im Gartenmarkt. Der Abriss war beschlossene Sache und stand kurz bevor. Die beiden Fotos von 2014 in der oberen Bildreihe zeigen den Trafoturm noch im Originalzustand.
2014/2015 wurde das in die Jahre gekommene Bauwerk zu einer "Stele der Biodiversität" umgestaltet. Die Turmstation erhielt eine neuartige Dachkonstruktion, die beispielsweise plötzlichen Temperaturschwankungen entgegenwirkt und damit Fledermäusen als Wochenstube dient. Um die breite Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren, wurde das Trafohäuschen mit ansprechenden Tier- und Pflanzengraphiken bemalt. Über eine Webcam lassen sich die Tiere - ohne sie zu stören - in und an ihrem Quartier beobachten. Zudem geben Infotafeln Aufschluss über die Eigenschaften, Lebensgewohnheiten und den Schutzstatus der dargestellten Tier- und Pflanzenarten.
Mehr zum Thema gibt es auf den Seiten von Artenschutz in Franken.
Der ehrenamtliche und unabhängig agierende Verband "Artenschutz in Franken" wurde 1996 gegründet zur Erhaltung der Biodiversität sowie zur Vermittlung erlebbarer Umweltbildungskomponenten in der Bundesrepublik Deutschland. Derzeit ist "Artenschutz in Franken" in Bayern, Thüringen und Baden-Württemberg mit der innovativen Umgestaltung alter Trafohäuser hin zu "Stelen der Biodiversität" befasst.
Weitere Beispiele für den Einsatz von stillgelegten Turmstationen im Artenschutz haben wir in unserem Kapitel Trafotürme & Naturschutz gesammelt.


© Copyright für die Bilder
bei den Fotografen und Fotografinnen

Zurück zur
Trafographie Startseite
Startseite Trafographie
Stand: 15. September 2015
Carpe diem

Atomkraft nein danke